Back to Top

No corras. Es mas comodo.*

Walk. Don't Run.

Das Foto stammt aus dem Design Museum in London - die der spanischen Schuhmanufaktur Camper gewidmete Austellung lief letztes Jahr unter dem Titel 'Life on Foot: Camper at the Design Museum' und war nicht nur witzig und farbenfroh, sondern bot Dank der unkonventionellen Unternehmensphilosophie viele Anregungen zum.. nachgehen. Gehen, nicht Rennen:) Auch wenn halb Zürich nun wieder aus dem Winterschlaf erwacht ist und mehr Sport an der warmen Sonne macht. Meine Hundis spazieren auch im Frühling gern mit gefühlten 1km/h durch Wald und Flur und freuen sich über all die Sachen, die es zu entdecken gibt. Wir setzen uns dann meist irgendwo ins kühle Gras und schauen den Heugümpern nach oder betrachten die langen Grashalme, wie sie sich sanft im Wind bewegen. Manchmal sitzen wir so im Schatten für 20 Minuten oder mehr und danach geht es wieder ganz entspannt auf den Rückweg. Und mancher mag kaum glauben, dass mein Border Collie jeweils der Erste ist, der sich irgendwo ins Gras legt und zufrieden hechelnd in die Landschaft guckt. Auch schnelle Hunde haben's eben gern gemütlich.
* "No corras. Es mas comodo." ist die spanische Version von "Walk. Don't Run." und heisst so viel wie: "Beeil dich nicht. Das ist bequemer."